Thomas Widowski, brasseur

Brauerei Ourdaller

Das Herz von Cornelyshaff

Tradition

100% lokale Biere

2001 kam eine Gruppe lokaler Landwirte auf die Idee, ihre lokale Getreideproduktion durch die Gründung einer Mikrobrauerei zu verbessern. Fünf Jahre später nahm die Brauerei Simon mit Sitz in Wiltz erfolgreich die Fackel auf.

Ourdaller-Biere sind heute die einzigen "hochgärigen" Biere des Landes, entschieden handwerkliche und lokale Biere, da das Getreide noch aus den Kulturen des Naturparks Our stammt.

Cornelyshaff_juin2021_TheRoadAbroad (4).jpg
Cornelyshaff_juin2021_TheRoadAbroad (10).jpg
Cornelyshaff_juin2021_TheRoadAbroad (11).jpg

Die Wäissen

„De Wäissen“ schmeckt nach Oktoberfest! Liebhaber bayerischer Biere kommen hier auf ihre Kosten!

​Dieses besondere Weißbier ist obergärig und unfiltriert. Es hat 5,5% Alkoholgehalt und gehört zur Kategorie „Weizenbier“. Markanter und vollmundiger spricht es Bierliebhaber an, die „den Mund voll haben wollen“.

Die Wollen

Für belgische Bierliebhaber! „De Wëllen“ ähnelt in der Tat den benachbarten Spezialbieren!

Ein spezielles obergäriges und unfiltriertes Bier, das seinen besonderen Geschmack dem Buchweizen verdankt, der in seiner ursprünglichen Rezeptur das Gerstenmalz ergänzt. Er ist bernsteinfarben und hat einen Alkoholgehalt von 6,0%. Der Buchweizen stammt aus einem Anbau in der Nähe der Brauerei (Heinerscheid, im Norden von Luxemburg).

Cornelyshaff_juin2021_TheRoadAbroad (13).jpg

Die Hannah

Das neueste der Ourdaller Biere, aromatisiert mit Hanf, einer bekannten Pflanze aus dem Norden des Landes.

Spezielles hochgäriges, unfiltriertes Bier. Golden in der Farbe und mit 4,8% Alkohol überrascht er mit dem besonderen Geschmack des Hanfs, der in der Nähe der Ourdaller Brauerei im Norden Luxemburgs vom Hof Eilenbecker angebaut wird.

Cornelyshaff_juin2021_TheRoadAbroad (14).jpg

Die Karel

Wer schätzt nicht den Duft von frischem Brot, das aus dem Ofen kommt? Karel wird aus Roggen hergestellt und ermöglicht Ihnen dieses olfaktorische Gefühl.

 

Hochgärig und unfiltriert macht die Kombination aus Roggen- und Gerstenmalz ihn geschmeidig und rund.

 

Mit 5% Alkohol macht seine goldene Bernsteinfarbe Lust auf mehr. Der Roggen stammt von einem Bio-Bauernhof im Norden Luxemburgs (Hof Fischbach in Enscherange).